Patientensicherheit

 

Das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Linz hat ein umfassendes Sicherheitssystem nach dem Muster der Luftfahrt etabliert. Basis dafür war eine Schulung aller Mitarbeiter im Thema „human factors“, wie sie in ähnlicher Form für alle Piloten gesetzlich vorgeschrieben ist. Es geht dabei um die natürliche Fehleranfälligkeit des Menschen und die Konsequenzen, die sich daraus für ein sicheres Arbeiten ergeben.

 

Neben den Trainings für alle Mitarbeiter unseres Hauses wurde eine Reihe von Maßnahmen umgesetzt, die zur Fehlervermeidung beitragen sollen:

  • Arbeiten mit Checklisten
  • Regeln sicherer Kommunikation
  • Briefings (Teamvorbesprechungen) vor operativen Eingriffen
  • Kurzanweisungen (Quick Reference Cards) für kritische Situationen, sodass im Notfall automatisiert die richtigen Schritte veranlasst werden
  • Einführung von Procedures (=einfache Verfahren), die ritualisiert zur Anwendung kommen
  • IT-gestützte Schulungen neuer Mitarbeiter
  • Abteilungsinformationssystem (AIS) zur einfachen und nachvollziehbaren Kommunikation auf Abteilungsebene
  • Anonymes, extern betreutes Fehlermeldesystem (VOBES) welches ermöglicht, Schwachstellen zu erkennen und aus (Beinahe)fehlern zu lernen

 

Das Konventhospital ist auch Aktives Mitglied der Plattform Patientensicherheit und darf sich freuen, 2015 den "Austrian Patient Safety Award (APSA)" für das Projekt "Vermeidung postoperativer Wundinfektion bei Sectio Caeserea im Konventhospital der Barmherzigen Brüder Linz - ein umfassender und interdisziplinärer Ansatz"

überreicht bekommen zu haben.

 

 

Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein.

(Philip Rosenthal)

KONVENTHOSPITAL
der Barmherzigen Brüder Linz
Seilerstätte 2
4021 Linz

Tel.: 0732 / 7897 0
Fax: 0732 / 7897 1099

Display: